SPASCUPREEL TBL - 50 Stück

SPASCUPREEL TBL - 50 Stück

Antibiophilus Hartkapseln - 50 Stück

Antibiophilus Hartkapseln - 50 Stück

Montana Haustropfen - 200 Milliliter

Montana Haustropfen - 200 Milliliter

SPASCUPREEL TBL - 50 Stück

Spascupreel Tabletten sind ein homöopathisches Arzneimittel zur Linderung krampfartiger Beschwerden des Magen-Darm-Traktes sowie der ableitenden Harnwege.
7,85 €
Auf Lager
Spätestens abholbereit am nächsten Werktag ab 17 Uhr.
Nur 4 übrig
PZN
0454563
SPASCUPREEL TBL - 50 Stück ist verfügbar zum Kauf in Stufen von 1
Spascupreel ist eine homöopathische Arzneispezialität. Die Homöopathie versteht sich als Regulationstherapie bei akuten und chronischen Erkrankungen. Spascupreel ist ein homöopathisches Kombinationsarzneimittel, das sich aus verschiedenen homöopathischen Einzelmitteln zusammensetzt, deren Arzneimittelbilder einander ergänzen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Für dieses Arzneimittel sind folgende Anwendungsgebiete zugelassen: Linderung krampfartiger Beschwerden des Magen-Darm-Traktes sowie der ableitenden Harnwege.
Die Anwendung dieses homöopathischen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung. Bei schweren Formen dieser Erkrankungen ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt. Dieses Arzneimittel wird angewendet bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 1 Monat. Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Mehr Informationen
Rezeptpflicht Nein
ErstattungsKodex N
Kassenzeichen-Code *
Produktdetails *
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:SPASCUPREEL TBL - 50 Stück
Ihre Bewertung
Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise
Spascupreel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Citrullus colocynthis, Ammonium bromatum, Atropinum sulfuricum, Veratrum album, Magnesium phosphoricum, Gelsemium sempervirens, Passiflora incarnata, Amanita muscaria, Matricaria recutita, Cuprum sulfuricum, Aconitum napellus, andere Vertreter aus der Familie der Korbblütler oder einen der im Abschnitt "Inhaltsstoffe" genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Bei Auftreten von schweren, unerklärbaren Bauchschmerzen, oder wenn diese zusammen mit Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Änderungen der Darmtätigkeit, Berührungsempfindlichkeit, Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Harnlassen oder Blut im Stuhl oder Urin auftreten, ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen.
Bei Anwendung homöopathischer Arzneimittel können sogenannte Erstreaktionen auftreten. Solche Reaktionen klingen im Allgemeinen von selbst rasch wieder ab. Aus grundsätzlichen Erwägungen sollte eine längerdauernde Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel von einem homöopathisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden.
Es sind keine Wechselwirkungen bekannt. Es wurden keine Studien zur Erfassung von Wechselwirkungen durchgeführt.
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.
Spascupreel enthält Laktose Bitte nehmen Sie Spascupreel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Allergische Reaktionen können auftreten. Die Häufigkeit des Auftretens ist nicht bekannt.
Gebrauchsinformation, Anwendung und Dosierung
Die empfohlene Dosis beträgt:
  • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3-mal täglich 1 Tablette Im Akutzustand: alle 1 bis 2 Stunden max. 8-mal täglich 1 Tablette
  • Kinder von 6 bis 11 Jahren: 2-mal täglich 1 Tablette Im Akutzustand: alle 1 bis 2 Stunden max. 6-mal täglich 1 Tablette
  • Kinder von 2 bis 5 Jahren: 1 bis 2-mal täglich 1 Tablette Im Akutzustand: alle 1 bis 2 Stunden max. 6-mal täglich 1 Tablette
  • Kinder von 1 bis 23 Monaten: 1 Tablette täglich Im Akutzustand: alle 1 bis 2 Stunden max. 4-mal täglich 1 Tablette
  • Die Anwendung bei Kindern von 1 bis 23 Monaten darf nur auf ärztliche Empfehlung erfolgen.
Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.
Zum Einnehmen: Die Tablette langsam unter der Zunge zergehen lassen. Die Einnahme erfolgt vor den Mahlzeiten. Für Kinder unter 6 Jahren kann die Tablette in etwas Flüssigkeit (ca. 50 ml Wasser oder ungesüßtem Tee) aufgelöst werden. Ein Zerkleinern der Tabletten und anschließendes Umrühren mit einem Löffel beschleunigt die Lösung.
Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Inhaltsstoffe
1 Tablette enthält als Wirkstoffe:
  • Citrullus colocynthis D4 30 mg,
  • Ammonium bromatum D4 30 mg,
  • Atropinum sulfuricum D6 30 mg,
  • Veratrum album D6 30 mg,
  • Magnesium phosphoricum D6 30 mg,
  • Gelsemium sempervirens D6 30 mg,
  • Passiflora incarnata D2 15 mg,
  • Amanita muscaria D4 15 mg,
  • Matricaria recutita D3 15 mg,
  • Cuprum sulfuricum D6 15 mg,
  • Aconitum napellus D6 60 mg.
Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat

Wie Spascupreel aussieht und Inhalt der Packung
Weiße bis gelbweiße, runde, beidseits abgeflachte Tablette mit Facette, Tablettenrunddose mit einem Stopfen aus Kunststoff. Packungsgröße: 50 Stück
Wirkung
1 Tablette enthält als Wirkstoffe:
  • Citrullus colocynthis D4 30 mg,
  • Ammonium bromatum D4 30 mg,
  • Atropinum sulfuricum D6 30 mg,
  • Veratrum album D6 30 mg,
  • Magnesium phosphoricum D6 30 mg,
  • Gelsemium sempervirens D6 30 mg,
  • Passiflora incarnata D2 15 mg,
  • Amanita muscaria D4 15 mg,
  • Matricaria recutita D3 15 mg,
  • Cuprum sulfuricum D6 15 mg,
  • Aconitum napellus D6 60 mg.
Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat

Wie Spascupreel aussieht und Inhalt der Packung
Weiße bis gelbweiße, runde, beidseits abgeflachte Tablette mit Facette, Tablettenrunddose mit einem Stopfen aus Kunststoff. Packungsgröße: 50 Stück
Lagerung / Aufbewahrung
Fest verschlossen in der Originalverpackung aufbewahren. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Allergie
Spascupreel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Citrullus colocynthis, Ammonium bromatum, Atropinum sulfuricum, Veratrum album, Magnesium phosphoricum, Gelsemium sempervirens, Passiflora incarnata, Amanita muscaria, Matricaria recutita, Cuprum sulfuricum, Aconitum napellus, andere Vertreter aus der Familie der Korbblütler oder einen der im Abschnitt "Inhaltsstoffe" genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Verkehr
Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.
Schwangerschaft / Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Es liegen keine Hinweise für ein besonderes Risiko für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Bei der Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist Vorsicht geboten.
Kinder
Die Anwendung bei Kindern von 1 Monat bis 23 Monaten darf nur auf ärztliche Empfehlung erfolgen. Die Anwendung von Spascupreel bei Kindern unter 1 Monat wird aufgrund fehlender Daten nicht empfohlen
Sonstiges

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller


Zulassungsinhaber und Hersteller:
Biologische Heilmittel Heel GmbH
Dr.-Reckeweg Straße 2 - 4
76532 Baden-Baden, Deutschland
Vertrieb:
Schwabe Austria GmbH
Richard-Strauss-Straße 13
1230 Wien, Österreich

Z. Nr.: 0454563
Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall.
Stichworte
Magenkrämpfe;Magenbeschwerden;Magen;Darm;Harnwege;Niere;Regulationstherapie
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite